Donnerstag, 23. August 2012

[VS.] Sonnenbaden - NAY!



Hallo ihr Lieben!

Inspiriert von der Bullenhitze starten wir heute unsere Reihe mit dem Thema "Sonnenbaden". Wie in der Ankündigung bereits gesagt, findet ihr bei Funkelmariechen den Gegenpart zu meinem Beitrag.

Sonnenbaden.... jaaa.... meckere ich erst über die Hitze oder gibt es zu erst Argumente?

Ich entscheide mich trotz Hitze mal für Argumente. Meine Argumente gegen das Sonnenbaden. Ich werde jetzt hier keine wissenschaftlichen Belege anführen, sondern das wiedergeben, was ich in der ewig laufenden Debatte darüber mit dem Funkelmariechen auch immer sage :)

Sonnenstrahlen sind schlecht für die Haut. Die Hautstruktur wird zerstört und der Hautalterungsprozess beschleunigt. Sonnenbrand macht die Sache nicht besser. 

Sommersprossen sind ja ganz süß, aber Pigmentflecken und Leberflecken sind unschön und können teilweise sogar gefährlich werden. Über veränderte Leberflecken und das Hautkrebsrisiko muss ich hier sicher niemanden mehr aufklären. 

Bräunungsstreifen. *ugh* Unregelmäßige Bräune finde ich furchtbar. In Verbindung mit Bronzer oder Selbstbräuner noch schlimmer. Immer wo man einen Übergang zwischen den verschiedenen "Bräunungsstufen" sieht, MUSS ich einfach hinsehen. Und es schrecklich finden. 

JETZT aber zur Hitze. Ist es nicht absolut widerlich den ganzen Tag in der prallen Sonne zu liegen und sich braten zu lassen? Man schwitzt, es ist heiß, der Körper heizt sich auf, man dehydriert. Ich male mal schwarz und sage, man kann nen Hitzschlag bekommen oder schlimmeres.  Ich will das net. 

Ich persönlich habe helle, empfindliche Haut. Der möchte ich diesen ganzen Stress nicht zumuten. Mein größter Vorteil ist, dass ich das ganze Jahr die selben Teintprodukte benutzen kann. So lohnen sich die Investitionen in High End Foundation! (Shame on you, Bobbi Brown! Ich will mein Alabaster in allen Foundations wieder haben. Vor allem in der neuen!) 

So, was mache ich also, wenn ich auch mal *raus* muss? 

Ich bin für alle Fälle gerüstet und bin mitlerweile Expertin für Sonnenschutzmittel. Den Großteil kaufe ich in der Drogerie, habe diesen Sommer aber auch die Apotheke für mich entdeckt. Hier, trotz bevorstehendem Sommerende meine Sonnenschutzarmee:


Im Moment überlege ich noch, ob ich alle Produkte nochmal vorstelle. Vielleicht so als Tipp für den nächsten Sommer (möge er lange auf sich warten lassen!) oder für Urlaube in wärmeren Gefilden. 

Wie ist das bei euch so? Gibt es noch mehr Sonnenverweigerer unter euch?

Eure 



Kommentare:

  1. Meine Meinung! Sich bewusst in die Sonne legen, um braun zu werden ist so gar nicht meins. Wenn ich beim Wandern im Urlaub etwas Farbe kriege, ist das absolut genug. Aber auch da musste ich mit LSF 50 rumlaufen, damit ich nicht verbruzzel - helle Haut lässt grüßen - und selbst damit wars zumindest im Nacken schon kompliziert.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessanter Bericht :) ich vermeide die Sonne wo ich nur kann weil meine Haut sofort rot wird letztes Jahr hatte ich erst wieder ganz schlimme Brandblasen...

    AntwortenLöschen