Sonntag, 30. Oktober 2011

Locken locken ... but all Brides do wear their Hair high


Heute geht es um die Proberunde für Braut-Frisur und Make-up. Ich will euch hier das Vorgehen der Friseurin, die sowohl die Frisur als auch das Make-up gemacht hat schildern. (Fotos vom Verlauf gibts leider nicht. Dafür umso mehr vom Endergebnis :) ) 


Zuerst gabs nen Stapel Musterbücher zu sehen. Leider konnte mich keine der 1000 Hochsteckfrisuren wirklich überzeugen. Aber mein Hang zu Binge-TV-Serien-gucken und rum-googelei konnte hier Abhilfe schaffen. Als Vorlage diente dann 



diese Frisur von Christina Hendricks, bekannt aus MAD MEN.

Um erstmal dorthin zu gelangen mussten die Haare erstmal gewaschen werden. Dann wurden knapp 60 kleine Lockenwickler in die Haare gedreht (kleines Lifting inklusive!). Als nächstes gings erstmal anderthalb Stunden (!) unter die Trockenhaube. *puuh* da werden manche Körperteile MEGA-warm... andere eher kalt (und taub). 

Während die Wickler auskühlten wurde dann das Make-up probegeschminkt. Es wurde in der Reihenfolge vorgegangen (die Produktübersicht habe ich hier schon kurz vorgestellt):

  1. Foundation von Bobbi Brown in "Alabaster", aufgetragen mit dem Schwämmchen (musste etwas grinsen, da behauptet wurde, die Farbe wäre zu hell)
  2. Concealer von Bobbi Brown in "Porcelain Bisque", aufgetragen mit Pinsel und Fingern. (bähääähää, blöde Pickel :( und Augenringe)
  3. Lidschattenbase, von Artdeco (the one and only!)
  4. Lidschatten "Digit" auf dem gesamten Lid
  5. Lidschatten "Shale" auf dem aüßeren "Dreieck" des Lids
  6. Lidschatten "Blackberry" zum Schattieren
  7. Lidschatten "Blanc Type" im Augenwinkel und zum Brauenbogen hin (ähem ja, alle verstanden??)
  8. alles schön verblenden ;) 
  9. wasserfeste (GAAAAAAANZ wichtig) Mascara auftragen, es wurde dann doch schwarz und net Lila wie ursprünglich geplant...
  10. auf der Wasserlinie kam der Maxfactor Khol Kajal in "Natural Glaze"
  11. an den unteren Wimpernrand kam dann noch der Kajal in "Take the Greyhound" von Catrice
  12. wieder alles schön verblenden :) 
  13. das ganze Gesicht gut abpudern mit dem Shiseido-Puder in "transparent" (angeblich auch viiiieeel zu hell... wer´s glaubt)
  14. als Rouge wurde mein erster (!) und bisher einziger Rouge in "Feeling Flush" von MAC auf den Wangen verteilt
  15. als Highlighter mussten die Anti-Age-Korrekturperlen von Alverde herhalten :D 
  16. die Lippen mach ich jetzt etwas schneller ;) als Base dienten der Prep & Prime-Stift von MAC und der Lipliner von Maybelline in "Transparent" (eek, bin geizig, das ist der einzige den ich besitze... der ist wirklich klasse!) 
  17. und finally der LIPPENSTIFT *woohoo* "Craving" von MAC (ab da war ich bekehrt. auf meine Lippen nur noch MAC! Da muss schon was dolles kommen um mich davon abzubringen ;) 
  18. fertig!

Und so sah das ganze dann fertig aus. Jaaa... die Augenbrauen sind furchtbar. Ich hab am meisten darunter gelitten. Aber nach gefühlt 1000 Fehlversuchen beim Selbstzupfen hab ich da dann die Kosmetikerin meines vertrauens noch rangelassen. Da fällt mir ein, ich hab das Augenbrauengel vergessen... aber DIE Brauen wären eh nicht zu bändigen gewesen ;) 

Weiter geht´s an der Haarfront. Nachdem alle Wickler aufgewickelt waren, wurde erstmal mit ienem grobzinkigen Kamm durchgekämmt. Dann wurde die "Frontpartie" mit einem lockeren Seitenscheitel abgeteilt und festgesteckt. Der Rest von den Haaren wurde am Hinterkopf auftoupiert (GO BIG!). Die Haarlängen wurden in Stufen am Hinterkopf festgesteckt. Das Feststecken war ne ganz schöne Tortour. Aber wer schön sein will muss *blablabla* *aua*.

Zum Schluss kamen noch die (wahnsinnig großen) Curlies rein. Den Schleier haben wir auch kurz reingesteckt. Da aber die Schleierfrage noch nicht abschließend geklärt war, haben wir das dann doch erstmal gelassen (ja, mit dem Entscheiden hab´ ich´s manchmal net so).  Da das ganze nur die Probe war, wurde die fertige Frisur nur leicht mit Haarspray fixiert.
Alles in Allem hat alles aber da schon super gehalten :)

Nachdem die Make-up-Aufzählung jetzt meine ganzen Worte aufgebraucht hat, lasse ich jetzt einfach mal noch ein paar Bilder sprechen! 






Die Sachen vom Hochzeitstag werde ich wahrscheinlich in 2 Posts aufteilen, um das Ganze etwas übersichtlicher zu gestalten :)
Wie findet ihr das Gesamtbild? 

Was meint ihr, muss man als Braut immer eine Hochsteckfrisur tragen? Zu welchem Style würdet ihr tendieren?



Kommentare:

  1. Bei der Nummer mit der Foundation und dem Puder muss ich immer noch schmunzeln:

    1) Wenn man Foundation trägt, sollte man sich zum Hals hin nicht totblenden müssen - klares Zeichen für Foundation zu dunkel ;)!
    2) Puder lässt Foundation gerne nachdunkeln und ein transparentes Puder soll ja nix abdecken, sondern nur mattieren.

    Was Hochsteckfrisuren bei der Hochzeit angeht:
    Ich favorisiere momentan was halboffenes. Also irgendwas in Half-Up-Richtung. Vllt. ein Waterfall-Braid - so hab ich die Haare aus dem Gesicht und die Länge kommt gut zur Geltung.

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, Lavinja, die Länge... :) Würde ich mit deiner Haarlänge vor den Traualtar treten wollen, wäre ich mit 40 noch nicht verheiratet :D Daher: Wachsenlassen so lange es geht und dann auf ne geschickte Friseurin hoffen, die aus meinen dünnen Fusseln eine anständige Hochsteckfrisur zaubert... Mädchen-Märchen-Fantasie: Dicke Locken und Curlies.
    Ansonsten muss ich gestehen, dass ich eine Brautfrisur schon irgendwie mir einer Hochsteckfrisur verbinde... nur offen geht da irgendwie nicht... ;)

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Frisur, tolle Haare !
    Und das obwohl ich normalerweise nicht für blond zu haben bin :)

    AntwortenLöschen
  4. @ Lavinja Wie der MAC-Man sagte, Friseure sind keine Make-up-Artists. Ich fands handwerklich trotzdem toll. Ich konnte mich ja durchsetzen :D
    Waterfallbraid finde ich ne tolle Lösung. Weil ganz offene Haare geht garnet ;)
    @ Liz wenn man ne Stunde unter der Haube sitzt, werden aus allen Haarfisseln Locken :D
    @ The Muses nochmal Danke! Ich finde ja, dass meine Haare manchmal (auf Fotos) voll rotstichig aussehen... aber eigentlich isses wirklich blond (und nur das!!! nach einer verunglückten Brauntönug ist das Kapitel beendet :D)

    AntwortenLöschen